Die Miji-Mini-Küche | Miji
Miji Design verbindet modernes, funktionales Design, innovative Technologie, hohe Materialqualität und umweltfreundliche Standards zu einem außergewöhnlichen Koch-Erlebnis.
16959
post-template-default,single,single-post,postid-16959,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Die Miji-Mini-Küche

09 Aug

Die Miji-Mini-Küche

Seien wir mal ganz ehrlich: Die Küche kann eigentlich gar nicht groß genug sein. Sie ist schließlich der Ort, an dem es nach Essen und Gemütlichkeit duftet und wo wir gerne zusammenkommen, um Zeit zu verbringen. Nur leider – und das können die Großstädter unter euch sicher bestätigen – ist die Küche nicht immer groß genug. Vor allem in sanierten Altbauwohnungen fallen Küche und Bad meistens klein und schmal aus, weil sie erst nachträglich Teil der Wohnung wurden. Wir zeigen euch heute, wie ihr einer kleinen Küche Größe gebt und was für eine Rolle das Miji Cooking Pad dabei spielt. (Titelbild © Monkey Business Images, Shutterstock)

Vertikal statt horizontal

Meistens ist es die Raumbreite, die uns beim Einrichten der Küche Schwierigkeiten macht. Von der Backform bis zum Besteck muss alles irgendwo seinen Platz finden. Um genügend Stauraum zu schaffen ist es daher am besten, die Fläche, die ihr in der Höhe habt, gut zu nutzen. Regale, die nicht tief, dafür aber hoch sind, bieten ebenso viel Platz. Einfach das, was am wenigsten gebraucht wird, ganz oben verstauen. Auf Augenhöhe platziert ihr das, was ihr täglich braucht, z.B. Teller und Gläser. Sind die Regale dann noch verschließbar, habt ihr einen aufgeräumten Raum, der immer größer wirkt.

IMG_4624_smallFarben und Beleuchtung

Um optisch noch mehr Platz zu schaffen ist die Farbigkeit sehr wichtig. Dunkle Farbtöne machen kleine Räume noch kleiner, während ihr mit hellen Pastelltönen Freiheit und Freundlichkeit in die Küche bringt. Farbakzente sind immer besser als eine vollflächige Bemalung. Wichtig ist auch die richtige Beleuchtung. Hier und da ein Lämpchen bringt Struktur in die Küche und unterteilt den Raum optisch in verschiedene Orte, was ihn wiederum größer wirken lässt. Natürlich dürft ihr dabei aber nicht vergessen, dass ihr genügend Licht zum Kochen braucht. Dabei könnt ihr auch ganz einfach eure Kochfläche in Szene setzen, vor allem wenn sie in einem schönen Design kommt. Denn die Glaskeramik vom Cooking Pad gibt es nicht nur in schwarz und transparent, sondern auch schön gestaltet.  

Die KüchengeräteDSC_0468

Wo wir schon bei den Küchengeräten und dem Herzstück der Küche wären: dem Herd. In einer kleinen Küche muss dieser Bereich vor allem eines sein: praktisch und kompakt. Dabei muss man aber keinesfalls auf Qualität verzichten. Das Miji Cooking Pad Miji Star 3 / Plus ist nicht nur euer flexible Begleiter für unterwegs, ihr könnt es auch in eine Küchenzeile einbauen. Zudem gewinnt ihr Platz, den ihr prima als Arbeitsfläche nutzen könnt. Und selbst wenn Ihr es nicht einbaut, nimmt das Miji Cooking Pad nur wenig Platz in Anspruch – und ihr habt genug Raum für die Vorbereitungen. 

DSC_8663Die Alternative

Ihr bekommt Besuch und eure Küche ist voll, wenn ihr alleine drin steht? Dann macht doch euer Wohnzimmer zur Küche. Mit dem Cooking Pad habt ihr die Freiheit, mit euren Freunden um den Tisch herum zu sitzen und gemeinsam zu kochen und euch – wenn es nach Essen und Gemütlichkeit duftet – genauso wohl zu fühlen, wie in der Küche.

 

 

 

 

 

Keine Kommentare

Kommentieren
CAPTCHA-Bild

*

20 − 14 =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close