Miji is(s)t gesund | Miji
Miji Design verbindet modernes, funktionales Design, innovative Technologie, hohe Materialqualität und umweltfreundliche Standards zu einem außergewöhnlichen Koch-Erlebnis.
16956
post-template-default,single,single-post,postid-16956,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Miji is(s)t gesund

07 Jul

Miji is(s)t gesund

Wir von Miji haben uns die größe Freude beim Kochen zur Aufgabe gemacht. Dabei haben wir mit dem Cooking Pad einen Induktionskocher entwickelt, der euch die Freiheit, gibt nicht nur spontan und flexibel zu sein, sondern auch mobil. Mit euren Freunden könnt ihr so gemeinsam an einem Tisch sitzen, das Essen zubereiten und kochen. Aber das war noch nicht alles: packt das Cooking Pad einfach ein, nehmt es mit und packt es aus wo ihr gerade seid und Hunger habt. Alles, was ihr benötigt, ist eine Steckdose und schon kann es losgehen. Wir zeigen euch heute, wie viel Freude das Cooking Pad im Alltag macht und wie es euch bei einem ausgewogenen Lifestyle unterstützt.

Jetzt kommt Bewegung ins Spiel

Wir wissen, dass Bewegung wichtig für unsere Gesundheit ist. Sie steigert unser physisches und psychisches Wohlbefinden und stärkt unsere Abwehrkräfte. Nicht immer haben wir Zeit für ein ausführliches Sportgramm, dem wir täglich zu ganz bestimmten Zeiten nachgehen. Daher ist es am besten, die Bewegung in den Alltag zu integrieren. Den Weg ins Büro oder ins Kino nicht mit Auto, sondern mit dem Fahrrad zu fahren, einfach mal die Treppe zu nehmen, statt des Aufzugs und den Einkauf zu Fuß erledigen. Gemeinsam mit ein paar Stretching-Übungen und etwas Krafttraining, das auch zu Hause oder im Park funktioniert, könnt ihr ganz entspannt für gute Laune und Ausgeglichenheit sorgen.

Lecker und ausgewogen

Um unserem Körper noch mehr Gutes zu tun, spielt auch eine ausgewogene Ernährung eine große Rolle. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung hat basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen 10 Tipps aufgelistet, die uns mit Energie liefern und abwehrstark machen:

grocery-412912_19201. Lebensmittelvielfalt
Abwechslungsreiche Kost und ein angemessenes Verhältnis von nährstoffreichen und energiearmen Lebensmitteln, dazu überwiegend pflanzliche Produkte, sind gesundheitsfördernd.

2. Vollkorn und Kartoffeln
Getreideflocken, Reis und Brot aus Vollkorn enthalten ebenso wie Kartoffeln jede Menge Vitamine, Mineral-, Ballast- und Pflanzenstoffe, die das Risiko einer ernährungsbedingten Krankheit senken. Dabei solltet ihr aber darauf achten, dass ihr es mit möglichst fettarmen Produkten kombiniert, sonst gibt es einen gegenteiligen Effekt.

3. Bei Gemüse und Obst 5 mal zugreifen
In 5 Portionen, dazu möglichst frisch, gegart oder in Saftform, versorgen euch Obst vegetables-752153_1920und Gemüse mit reichlich Vitaminen. Wenn ihr dabei auch auf saisonal und regional verfügbare Produkte achtet, tut ihr nicht nur euch, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.

4. Garen statt kochen
Die Zubereitung bei niedrigen Temperaturen mit wenig Fett und Wasser erhält den natürlichen Geschmack. Beim Cooking Pad, dem Miji Star 3 / Plus geht das ganz einfach: Alle Stufen unter 4 sind für das Garen geeignet.  

5. Viel Milch, gelegentlich Fisch, selten Fleisch und Ei
Bei dieser Faustregel solltet ihr auf jeden Fall beachten, dass ihr bei den Produkten die fettarme Variante wählt. Dann liefern diese Lebensmittel wertvolle Nährstoffe wie Calcium und Jod.

glass-1209754_19206. H2O ist das A und O
Im Schnitt 1,5 Liter pro Tag decken unseren Wasserbedarf unter normalen Bedingungen ab. Dabei muss es nicht immer das Wasser sein. Auch eine klare Brühe, die ihr euch schnell mit dem Cooing Pad zubereiten könnt, stärkt zusätzlich.

7. Weniger Fett ist mehr
Auch wenn Fett lebensnotwendige Fettsäuren liefert, sollte ihr es in Maßen verzehren, denn es ist besonders energiereich und verursacht neben Übergewicht auch Herz-Kreislauf-Störungen. Pflanzliche Öle und Fette sind da immer die bessere Wahl. 60 – 80 Gramm Fett täglich reichen übrigens völlig aus.

8. Nicht zu süß, nicht zu salzig
Auch bei Zucker und Salz gilt: Nicht zu viel davon. Also für die richtige Würze lieber frische Kräuter nutzen.

9. Zeit und Genuss
 Wer sich Zeit zum Essen nimmt, genießt es nicht mehr, sondern unterstützt auch sein natürliches Sättigungsempfinden.

10. Achtsamkeit
Wer sich selbst beobachtet und auch hin und wieder auf die Waage stellt, entwickelt ein gesundes Verständnis dafür, was der Körper braucht.

Mit dem Cooking Pad könnt ihr Bewegung und gesunde Ernährung prima kombinieren. Nehmt es doch zum Beispiel mal auf eure nächste Fahrradtour mit und bereitet euch auf einem Campingplatz oder an einer Waldhütte euer Essen frisch zu. So könnt ihr gesund, energiegeladen und glücklich in den nächsten Tag starten.

 

Keine Kommentare

Kommentieren
CAPTCHA-Bild

*

drei × vier =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close