Mobiles Kochfeld Miji Star 3 G im Test | Miji
Miji Design verbindet modernes, funktionales Design, innovative Technologie, hohe Materialqualität und umweltfreundliche Standards zu einem außergewöhnlichen Koch-Erlebnis.
17667
post-template-default,single,single-post,postid-17667,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Mobiles Kochfeld Miji Star 3 G im Test

Mobiles Kochfeld Miji Star 3 G im Test
06 Mrz

Mobiles Kochfeld Miji Star 3 G im Test

Ich habe das Vergnügen den Miji Star 3 G testen zu dürfen

Vorne weg… ich bin gelernter Koch seit 10 Jahren und habe den Miji Star 3 G auf Herz und Nieren getestet.

Angefangen hat das Wow-Erlebnis schon beim Auspacken. Ich habe sofort die Miji Kochschürze gefunden mit dem Holzbesteck und war begeistert.

Miji Star 3 im Test Die Verpackung ist sehr solide gebaut, was auch ein Verstauen des Gerätes bei nicht Benutzung erlaubt. Und das nicht nur ein- oder auch zweimal, sondern auch viele Male. Da wird nichts ausriffeln oder zerfallen.

Der Miji 3 Star G ist eine mobile Induktionsplatte in zeitlosem ergonomischem Design. Er kann überall verwendet werden, wo man Zugriff auf Strom hat. Sei es im Gartenhaus oder im Wohnzimmer oder direkt in der Gastro-Küche.

Er findet überall Platz. Durch sein Maß 300 x 75 x 400 mm nimmt er nicht viel Platz weg.

Mit seinen 4,1 KG lässt er sich problemlos überall mit hinnehmen. Die klare Form ohne unnötige Vertiefungen und die getroffene Materialwahl (Glas Keramik Kochfeld und glatt verkleidete Seitenteile) erleichtert zudem die Reinigung enorm.

Das Netzkabel (ein normales Gerätekabel) ist abnehmbar. Und hat eine separat mitgelieferte kleine Tasche. Dadurch lässt es sich gut verstauen und beugt Kabelbruch vor.

Das Kochfeld (Schott Ceran!) hat keinen störenden Rand und ist daher auch bestens für größere Töpfe oder Pfannen geeignet. Hierfür ist eine Kochstelle von 100 bis 200 mm im Durchschnitt vorgesehen.

Mobiles Kochfeld Miji Star 3 G TestMiji Star 3 G im Test Auch die Bedienbarkeit über die Touch-Felder direkt auf dem Kochfeld ist optisch gut gelöst. Man kann direkt die gewünschte Leistungsstufe (1-9) anwählen und aufsteigende Balken geben sofort ein optisches Feedback über die gerade aktuelle Leistungsstufe, kein Durchklicken bis man endlich die gewollte Stufe erreicht hat, sondern eine schnelle Anwahl und tolle Übersichtlichkeit!

Zudem gibt es eine Restwärme Anzeige und man kann sich den aktuellen Verbrauch und den Gesamtverbrauch anzeigen lassen.

Das Kochen mit der Miji Star3 G macht einfach Spaß. Das Gerät hat eine sehr schnelle Hitzeabgabe (Induktion ist da einfach unschlagbar) und die Leistung ist super!

Selbst bei viel Bratgut kam es nicht zum „kochen“ des Fleisches, da die austretenden Flüssigkeiten durch die hohe Leistungsabgabe schnell verdampfen.

Auch die 9 Leistungsstufen sind für alle Aufgaben vom warm halten bis scharf anbraten bestens geeignet.

Dabei sind die Betriebsgeräusche auch Dank des leisen Lüfters niedrig und die Hitzeentwicklung auf der Unterseite ist sehr gering.

Die Produktdetails des Miji Star 3 G

  • Restwärmeanzeige
  • Timer Funktion
  • Auto-Stopp
  • Buzzer Funktion
  • Fehleranzeige
  • Energieverbrauchsanzeige
  • Topferkennung
  • Key-Lock Funktion
  • Digitalanzeige
  • Abnehmbares Kabel

Kochfeld Miji Star 3 G im TestIch habe mehrere Steaks auf dieser Platte gebraten und durch die hohe Temperatur, die man beim Braten hat, spritzt das Fett aus der Pfanne. Dadurch legt sich ein Fettfilm über die Platte und das erschwert einem die schnelle Bedienung des Touchfeldes.

Das habe ich aber bei sehr vielen Geräten erlebt, die mit Touch oder Magnet funktionieren.

Deshalb bin ich PERSÖNLICH immer noch ein Freund der “alten” Drehknöpfe.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass es mir eine Freude war den Miji Star 3 G testen zu dürfen. Ich möchte ihn nicht mehr missen! Er ist in der Anschaffung teurer, als andere Platten aber hier spricht die Qualität.

Testbericht von Mark S., 17.02.2019

Hinweis: Die Testperson hat das Gerät kostenlos von uns erhalten und lieferte uns im Gegenzug einen ausführlichen Testbericht.

Keine Kommentare

Kommentieren
CAPTCHA-Bild

*

siebzehn + vier =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close