WALTER MICHEL – Technischer Geschäftsführer von Miji Design Germany | Miji
Miji Design verbindet modernes, funktionales Design, innovative Technologie, hohe Materialqualität und umweltfreundliche Standards zu einem außergewöhnlichen Koch-Erlebnis.
15547
post-template-default,single,single-post,postid-15547,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

WALTER MICHEL – Technischer Geschäftsführer von Miji Design Germany

26 Apr

WALTER MICHEL – Technischer Geschäftsführer von Miji Design Germany

Technik trifft Lebensfreude

Geboren wurde Walter Michel in Villmar an der Lahn – 15 km vom heutigen Firmensitz von Miji Design Germany in Weilburg entfernt.

„Ich habe schon früh begonnen, meine Ideen mit Bleistift zu Papier zu bringen.“

Inspiriert durch seinen Onkel, der Konstrukteur bei Mercedes war, war für Michel der spätere Berufswunsch schon früh klar: er wollte Ingenieur werden. Nach einer fundierten Ausbildung zum Feinmechaniker bei Deutschlands renommiertestem Kamerahersteller schloss sich ein Ingenieurstudium an. Danach macht er Karriere bei internationalen Konzernen verschiedener Hi-Tech Branchen. Michel ist bodenständig und sachlich aber vor allem weltoffen: „Ich wollte immer Autos bauen, wie mein Onkel – jetzt baue ich mobile Kochgeräte, mit denen man überall Freude am Kochen haben kann“.

Deutsches Ingenieurwesen und puristisches Design

4„Mein langjähriger Kollege – der Wiener Industrie-Designer Werner Hölbl ­ hat mich zunächst zwei Jahrzehnte bei der Produktentwicklung in der optischen Geräte-Industrie begleitet, bis das erste gemeinsame Kochgerät – der Miji Gala EI 1600 W – entstanden ist. Heute ein echter Klassiker seiner Gattung.“

„Essen ist Leben – ist Kultur.“

In den 20 Jahren, die Michel in China gelebt hat, hat er die variantenreiche asiatische Küche lieben gelernt. „Asiatische Küche steht für mich für frische Zubereitung, Kochen mit Liebe und Emotion und ist dazu leicht und gesund.“

Heute lebt Michel wieder in seiner Heimat und pendelt zwischen München und China. In der Freizeit kocht er gerne selbst nach Video-Anleitungen von Alfons Schuhbeck. In seinem Garten in Shanghai bereitet er mit dem Miji Star 3 Plus und einer Teppanyaki-Platte am liebsten japanisches Kobe-Beef zu. Fein geschnitten in 15 x 15 mm große Würfel, wird es Seite für Seite einzeln angebraten. Köstlich, gesund und nur mit den besten Zutaten.

Entwicklung mit höchstem Anspruch

6Inspiriert durch seine internationale Erfahrung und dem Streben höchsten Kochansprüchen gerecht zu werden, hat Michel zusammen mit seinem Entwicklungsteam drei Jahre in die Entwicklung der neuesten Generation – dem Miji Star 3 – investiert. Herausgekommen ist ein herausragendes portables Induktionsgerät.

Miji Design Germany kann inzwischen auf 15 Jahre Entwicklung zurückblicken. Voller Tatendrang blickt Michel jedoch in die Zukunft. „Dank moderner Induktionstechnologie werden sich der Kochkunst viele neue Möglichkeiten eröffnen: Das klassische Kochen in Deutschland wird neu definiert. Miji wird immer neue Geräte in diesem Gebiet entwickeln, um Kochbegeisterten stets das bestmögliche Kocherlebnis zu bieten.“
Habt Ihr noch Fragen zum Thema Induktionskochen? Dann freuen wir uns über eine Email von euch unter: 

 

Keine Kommentare

Kommentieren
CAPTCHA-Bild

*

zehn + 15 =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close